Pünktlich um 13.00 Uhr haben wir uns zum gemeinsamen Foto getroffen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Brandon sein Rennen schon hinter sich.

 

Beim 5000 Meterlauf waren von 635 gemeldeten Teilnehmer 575 Finisher. Brandon legte eine Superzeit hin mit seinen 9 Jahren von 24 Minuten und 8 Sekunden. Herzlichen Glückwunsch an unseren jüngsten Starter, wir sind stolz auf Dich und hoffen auf noch viele Rennen bei Sport am Ort.

 

So jetzt waren wir an der Reihe, pünktlich um 13.30 Uhr fiel der Startschuß zum Halbmarathon. Heute waren es 700 gemeldete Starter und davon 603 Finisher. Finisher bezeichnet man die Läufer, die das Ziel erreichen.

 

Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, der Veranstalter hat sich wieder voll ins Zeug gelegt und die Fans an der Seite der Strecke klatschten und feuerten uns an. Als Läufer tut das sehr gut, wenn man die freundlichen Leute am Rand der Strecke ausharren sieht und Runde für Runde uns nach vorne bringen. Mein besonderer Dank gilt auch unseren Fans für die Fotos, für die Unterstützung während des Laufes, Getränke reichen oder Verpflegung, nur so konnten wir auch unsere Leistung heute bringen.

 

Peter, Marcus, Dennis und ich sind zusammen gestartet. Peter und Marcus kamen gleich locker in den Tritt. Bei mir hat es noch ein wenig gedauert, Dank an Dennis der mich die erste Runde begleitet hat. Dann merkte ich schon, dass er schneller kann, so habe ich ihn dieses Mal ziehen lassen, denn ich hatte ja noch meinen individuellen Trainingspartner (Garmin-Uhr) am Handgelenk.

 

Marcus, bei seinem ersten Halbmarathon, war heute unser Bester. Er legte fast gleichmäßige Rundenzeiten hin. 27:28 Minuten, 26:16 Minuten, 26:21 Minuten und in der letzten Runde noch 27 Minuten. Eine Topzeit von 1 Stunde 47 Minuten und 6 Sekunden. Marcus, wir hoffen, dass Du noch öfter bei uns startest.

 

Peter war heute auch wieder locker unter 2 Stunden. Die Rundenzeiten 29:37 Minuten, 29:24 Minuten, 29:27 Minuten und die letzte mit 30:17 Minuten. Geamtzeit 1 Stunde 58 Minuten und 46 Sekunden.

 

Dennis hat vielleicht die fehlenden 51 Sekunden zur 2 Stundenmarke mir geopfert, weil er sich zu lange um mich gekümmert hat. Seine Rundenzeiten 29:45 Minuten, 29:18 Minuten, 29:15 Minuten und die letzte Runde mit 32:31 Minuten. Seine Gesamtzeit war 2 Stunden und 51 Sekunden. Dennis, nicht wieder 2 Jahre aussetzen. Ich freue mich schon auf den nächsten Lauf.

 

Tchibo, vielen herzlichen Dank für Deine Nachmeldung, damit hast Du uns überrascht. Seine Rundenzeiten 29:11 Minuten, 29:29 Minuten, 32:04 Minuten und die letzte Runde mit 36:50 Minuten. Herzlichen Glückwunsch, dass Du nicht aufgegeben hast, wir haben gesehen welche Schmerzen Du hattest, die Zeit von 2 Stunden 7 Minuten und 35 Sekunden steckst Du locker weg, denn Deine Spitzenzeiten werde ich nie mehr erreichen.

 

Meine Taktik, Runde für Runde reinhören, was die Knochen sagen. Mit dem Dennis in der ersten Runde hatte ich einen guten Begleiter. In der zweiten Runde hatte ich auch noch 150 Meter Vorsprung zu meiner Garmin-Uhr. Nach der dritten Runde war ich mit der Zeit eben und in der letzten Runde mußte ich 400 Meter hergeben. Hier die Rundenzeiten 29:46 Minuten, 30:34 Minuten, 31:10 Minuten und die letzte Runde mit 32:35 Minuten. Meine 2 Stundenmarke habe ich um 4 Minuten und 7 Sekunden verfehlt, aber nächstes Jahr greife ich wieder mit dem Bernd an, dann sehen wir mal.

 

Hier nochmal unser ganz besonderer Dank an die Helfer an der Strecke, unsere Fans, die uns so super unterstützt haben und wir freuen uns schon auf die nächste Herausforderung.

 

Dank auch an Käse aus dem Allgäu, mit seiner neu gestalteten Internetseite, macht weiter so, wir hängen uns auch weiter rein.

 

Bei der nächsten Laufveranstaltung am 06. Juni 2015 Iller Marathon bei Nacht, bringen wir bis jetzt in 2 Disziplinen 4 Läufer an den Start.

Peter läuft den Marathon.

Thomas, Alf und Anderl starten beim Iller Trail über 25,5 km.

 

Wir würden uns noch über weitere Läufer freuen und starten wieder rechtzeitig mit dem Vorbericht und dem Hauptbericht.