Heute in der Früh war uns noch nicht klar, was der Vatertag heute so bringt, denn der Wetterbericht hat es nicht gut mit uns gemeint.

Bei einer gemütlichen Frühstücksrunde wurden die ersten Pläne geschmiedet und Bernd wollte wieder einmal in die Berge, nach längerer Abstinenz.

Meine Heimat, unsere Berge, machte ich ihm mehrere Tourenvorschläge und er entschied sich für den Aggenstein.

Wir waren erst nach dem Mittag am Parkplatz in Grän, 4 € für ein Tagesticket ist auch nicht ohne. Für mich immer faszinierend, welche Personen in den Bergen unterwegs sind. Ob Jung oder Jünger, Sportler oder angehende Sportler, Familien und Freunde, heute wollten alle auf die Bad Kissinger Hütte oder auf den Aggenstein.

Heute setzte ich auf neues Schuhwerk und den Camelbak im Rucksack, denn ich wusste ja nicht, ob Bernd mir eine Gelegenheit gibt, mal anzuhalten um zu trinken.

 

Bei gemütlicher und toller Unterhaltung waren wie dem Ziel schon ganz nah, dann dreht Bernd den Gashahn auf und steigte geschmeidig am Drahtseil entlang zum Gipfel.

Ich wieder mal nur Zweiter, aber egal, denn ich bin auch oben angekommen. So jetzt erst mal umziehen und den Rundumblick genießen. Bernd der volle Checker an der Kamera machte für alle anderen erst mal Familienaufnahmen, er hat es halt voll drauf.

 

Nach kurzer Pause am Gipfel, machten wir uns auf den gemütlichen Abstieg. Nach der Bad Kissinger Hütte wurden erst mal die Jacken ausgezogen, dann weiter im lockeren Schritt nach unten.

 

Bei den vielen Bergen und Gipfeln im Tannheimer Tal, habe wir schon neue Pläne, leider müssen wir noch ein paar Tage warten, bis wir dann endlich die Klettersteige benutzen dürfen, wir freuen uns schon riesig drauf.

 

Am Parkplatz angelangt, stellten wir fest, dass es heute wieder einmal ein herrlicher Tag war, mit zig netten Begnungen lauter zufriedene Bergsportler.